Verboten, verfemt, verloren? – Musik einer (fast) vergessenen Epoche

Verboten, verfemt, verloren? – Musik einer (fast) vergessenen Epoche
Konzert in der Kreuzkirche Dresden zur Erinnerung an die Reichspogromnacht vor 75 Jahren

Ernest Bloch: Concerto grosso Nr. 2
Alexander von Zemlinsky: 83. Psalm
Franz Schreker: Symphonie a-Moll op. 1 (Uraufführung)

Nora Scheidig, Violine | Franziska Schwarz, Violine | Christina Voigt, Viola | Friedrich Thiele, Violoncello
Orchester »medicanti«
Universitätschor Dresden (Einstudierung: Christiane Büttig)
Gesamtleitung: Wolfgang Behrend

Mit freundlicher Unterstützung durch die Dresdner Stiftung Kunst & Kultur der Ostsächsischen Sparkasse Dresden
tl_files/medicanti/DSfKuKOSD.jpg

Gefördert durch die Landeshauptstadt Dresden, Amt für Kultur und Denkmalschutz

tl_files/medicanti/Amtsmarke_hellgelb_mit_Schriftzug_gefoerdert_durch.jpg


Medienpartner


tl_files/medicanti/DNN_RGB.jpg

tl_files/medicanti/logo_musik_in_dresden.gif

tl_files/medicanti/musikinsachsen_logo.jpg


Anzeige
tl_files/medicanti/anzeige_mis.jpg

Zurück